php Home - Transportpolizei

Transportpolizei

der Deutschen Demokratischen Republik
TRANSPORTPOLIZEI
Direkt zum Seiteninhalt
Willkommen bei der
TRANSPORTPOLIZEI
Die TRANSPORTPOLIZEI (Trapo) war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)
für den Schutz der Bahnanlagen und Gewährleistung der Ordnung und Sicherheit bei der Deutschen Reichsbahn (DR) zuständig.
Auf unseren Seiten finden Sie ausführliche Informationen über die Geschichte, der Arbeit und die  Aufgaben der Transportpolizei.


NEWS
Unsere "IG VEB Schwellenschutz – Die Transportpolizei"
Unsere Interessengemeinschaft (IG) beschäftigt sich mit der Historie der Transportpolizei der DDR und den Erhalt historischer Einsatzfahrzeuge der Deutschen Volkspolizei.

Für viele Bürger und Bahnreisende waren die Polizisten in ihrer blauen Uniform auf den Bahnhöfen und in den Zügen der Deutschen Reichsbahn ein gewohntes Bild.
Nach der politischen Wende 1989 wurde die Transportpolizei am 30 September 1990 aufgelöst.
Die Bahnpolizeilichen Aufgaben unterliegen heute der Bundespolizei.
 
Wir präsentieren die historischen Originaluniformen der Transportpolizei bei verschiedenen Veranstaltungen wie, Bahnhofsfeste, Eisenbahn- und Polizeiveranstaltungen oder Festumzügen, z.b. Stadtfesten.
Als Darsteller der Transportpolizei zeigen wir auch unsere historischen Polizeifahrzeuge in Ausstellungen und bei den oben genannten Veranstaltungen.
 
Mehr Informationen über uns, unsere IG und unserer Arbeit, finden Sie HIER
Informationen über die Darsteller und deren Aufgaben als Transportpolizisten, finden Sie HIER
Informationen über unsere historischen Einsatzfahrzeuge der Polizei finden Sie HIER
In unserer Chronik sehen Sie Mitglieder unserer IG im Einsatz als
Darsteller der Transportpolizei HIER

Das neuste von unserer IG in BILDERN
Die TRANSPORTPOLIZEI bei Facebook
Das neuste von unserer Interessengemeinschaft "TRANSPORTPOLIZEI"
Die Transportpolizei bekommt bald ein Museum
Neuer Verein gegründet: Transportpolizei und Eisenbahn-Museum Pritzwalk (Verein)
 
Am 30. 07. 2022 trafen sich Freunde der IG Transportpolizei und Freunde der Eisenbahn
im Familien Café des SOS Kinderdorfes Pritzwalk um den Verein Transportpolizei und Eisenbahn-Museum e.V. Pritzwalk zu Gründen.
Kurz nach 16 Uhr Ortszeit haben die Teilnehmer dann mit Eintragung in
die Teilnehmerliste und Unterschrift den Verein gegründet,
und somit den ersten Schritt getan, um den Verein vom Amtsgericht
eintragen zu lassen und beim Finanzamt die notwendigen Steuerbefreiungen zu beantragen.
Mitbegründer sind Ingo Moschall erster Vorsitzender, Christian Moschall zweiter Vorsitzender,
Jürgen Bartel Schatzmeister, Dagmar Ulla Pezda Schriftführerin, sowie Gabi Köhlert, Robert König und Melitta Ribbe.
In der ersten Mitgliederversammlung wurden auch sogleich einige Beschlüsse gefasst,
unter anderem den Erwerb und somit den Erhalt des FDL Stellwerk B1 und der darin enthaltenen Technik.
Das kann allerdings erst nach Außer Dienststellung seitens der DB geschehen,
erst Vorgespräche waren schon vielversprechend und wir werden euch auf dem Laufenden halten.
Nachdem dann die offiziellen Angelegenheiten erledigt waren,
ging es dann zu Fuß zum Stellwerk B1, und der erste Äußere Blick lässt uns vermuten
das sich das Gebäude doch in einem ordentlichen Zustand befindet, l
ediglich das kleine Nebengebäude, welchen wohl mal eine Werkstatt gewesen ist,
bedarf dann sicherlich doch einiger fester Handgriffe, um es wieder herzurichten.
 
 
Bericht: Jürgen Bartel
 

 

Was ist neu auf diese Homepage!

UPDATE
  Stand:
12 August  2022



19.05.2022/ Kategorie: Arbeitsmittel / Dokumente / Ausweise des Mdi (Hier weiterlesen)
19.05.2022/ Kategorie: Arbeitsmittel / Dokumente / Waffenschein (Hier weiterlesen)
10.05.2022/ Kategorie: Beruf & Berufung / Transportpolizei Einsatzkompanien/Bereitschaften / Informationen zu den Einsatzkompanien/Bereitschaften der Transportpolizei(Hier weiterlesen)

 

 

Veranstaltungs Info - Die TRANSPORTPOLIZEI im Einsatz

Meyenburg, 21.07.2022
Die Bahn muss bleiben rufen die Bürger am Bahnhof in Meyenburg.
Der Grund? Die Zugleistungen RB73 und RB74 Meyenburg - Pritzwalk – Kyritz will der Besteller, dass Land Brandenburg,
zum Jahresende 2022 nicht mehr bestellen.
D.h., es werden dann ab 11.12.2022 auf der genannten Eisenbahnstrecke keine Züge mehr fahren.

Die Bundesregierung will dem Klimaschutz entgegenwirken und möchte das die Bürger den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) nutzten!
Anstatt den SPNV attraktiver zu gestalten, z.B. verbesserte Anschluss- und Umsteigemöglichkeiten zu schaffen,
soll er SPNV in der Prignitz abbestellt werden. Wer kann das verstehen?

Meyenburg soll auch nicht weiter Endbahnhof sein, sagte der Bürgermeister der Stadt Meyenburg.
Das Zugangebot sollte wieder bis nach Mecklenburg erweitert werden.
Dazu wären Gespräche mit der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern nötig.
Vertreter aus Mecklenburg waren auch bei der Demo.
Sie setzten sich schon viele Jahre für den Erhalt der Mecklenburger Südbahn ein.
Bei Erweiterung des Zugverkehrs von Meyenburg bis nach Karow (Meckl.), würde auch die Südbahn wieder attraktiver werden.

Der rbb Brandenburg Aktuell war heute auch mit dem blauen Robur Bus dabei.
Die Sendung soll am Samstag, den 24.07.22 um 19:30 im RBB gesendet werden.

Wir als IG TRANSPORTPOLIZEI unterstützen die Aktionen. Auch wir waren bei der Demo.
Denn  die Eisenbahn ist für die Prignitz und für Mecklenburg wichtig. Nicht  nur für den Klimaschutz, sondern auch für den Tourismus in der Region.

"Das Amt Meyenburg hat eine Unterschriftenaktion zum vollständigen
Erhalt der Bahnstrecken 73 und 74 gestartet.
Die Unterschriftenlisten liegen ab sofort nicht nur im Kundencenter der Hanseatischen Eisenbahn
am Kyritzer Bahnhof und dank der Unterstützung der Aktionsgmeinschaft Kyritzer Gewerbe (AKG)
in vielen Geschäft aus, sondern auch im Bürgerbüro im Rathaus,
in der Stadtbibliothek und im Kultur- und Tourismusbüro.
Die Unterschriftenlisten sollen im September an die Landesregierung geschickt werden."
- aus einer Pressemitteilung des Landrates Ralf Reinhardt vom 19.07.2022
Der Download für die genannten Unterschriften ist hier möglich:

Bericht: Ingo Moschall


Weitere Informationen und Termine zu Veranstaltungen von Eisenbahn und Polizei, finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
 
Bei den aufgeführten Veranstaltungen sind wir als Darsteller der TRANSPORTPOLIZEI, mit einem unserer historischen Funkstreifenwagen der Deutschen Volkspolizei mit dabei.
 
Unseren VERANSTALTUNGSKALENDER finden Sie HIER

 

 

Danke für Ihren Besuch.
Über Ihren Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns freuen.

Hier finden Sie unser Gästebuch
Hier finden Sie den Kontakt zu uns.
Hier finden Sie den Trapo Online - Shop

Folgen Sie uns auch bei Facebook, Instagram und Twitter.
Soziale Medien - TRANSPORTPOLIZEI
HOMEPAGE
Interessengemeinschaft (IG)
 VEB Schwellenschutz – Die Transportpolizei
 ©Ingo Moschall
Foto: Heino Vogel, 22926 Ahrensburg
Zurück zum Seiteninhalt