Die Transportpolizei der ehemaligen DDR.

Unsere Einsätze 2018


Liebe Besucher,

ab 2018 stehen wir Ihnen mit unserem Volkspolizei Funkwagen Lada 2105 ganzjährig zur Verfügung.

Vom 01.04.2018 bis zum 31.10.2017 steht auch unsere zweiter Volkspolizei Funkwagen Wartburg 353 bereit.


blaulicht-0015.gif von 123gif.de

Osterfahrten beim Pollo

30.03.2018, Lindenberg / Vettin / Brünkendorf


Es ist immer wieder schön, in der Prignitz beim Pollo zu Gast zu sein.

Aktuell finden beim Pollo die schon traditionellen Osterfahrten statt.

Wir waren als IG am 30.03.2018 mit dabei.

Ein Aufgebot von Speis und Trank gab es sowohl in Lindenberg mit Erbsensuppe oder Senfeiern, sowie einen reichhaltigen Kuchenbuffet.

Als auch in Brünkendorf, dort wurden lecker Waffeln gebacken, es gab ein tolles Kuchenbuffet  und einen Stand, wo leckere Wildspezialitäten zu haben waren.

Aber auch für die, die es herzhaft mögen, wurde gedacht. Es gab auch leckere Bratwurst und Glühwein.

Die eigentliche Hauptattraktion war neben den Zugfahrten der Osterwald, bei den Kindern sehr begehrt! Denn dort hatte der Osterhase was versteckt.



Bericht: Christian Moschall







22.04.2018, Streifenfahrt an der Bahnstrecke „Mecklenburger Südbahn“


Pünktlich zum Frühlingsbeginn durfte unser Funkstreifenwagen (Fstw) Wartburg 353 aus seinem Winterquartier. Die erste Streifenfahrt führte ihn an die Bahnstrecke „Mecklenburger Südbahn“ (Streckennummer 6935) entlang.

Diese Fotos entstanden in Malchow und zwischen Gallin und Zarchlin.


Leider findet dort zwischen Malchow (Mecklenburg) und Parchim kein planmäßiger Personenverkehr mehr statt. Der Reiseverkehr auf diesem Streckenabschnitt wurde im Dezember 2014 eingestellt. Seit dem kämpfen viele Einwohner, Eisenbahnfreunde, Fahrgastverbände und auch die Bürgerinitiativen „Pro Schiene“ für die Wiederaufnahme des Zugverkehrs.


Im letzten Jahr (2017) gab es auf dieser Linie, sowie auch zwischen Plau am See – Karow (Meckl.) - Güstrow, in der Saison ausgewählte Zugfahrten.

Diese nutzten ca. 600 Fahrgäste (Quelle: NDR.de, 10.10.2017).

Dieses machte der gemeinnützige Fahrgastverband PRO BAHN M-V möglich, der die Zugfahrten mit eigenen Mitteln finanzierte.


Unsere IG war am 05.08.2017 bei den letzten Zugfahrten dabei, und begleiteten traditionell die Zugfahrten zwischen Malchow (Meckl) – Karow (Meckl.) – Malchow (Meckl.) als Transportpolizei.

Wir hoffen sehr dass es auch 2018 wieder Zugfahrten auf dieser wunderschönen Landschaftlichen gelegenen Strecke geben wird.


Wir wünschen uns sehr, dass das das Land Mecklenburg / Vorpommern zusammen mit den Bürgerinitiativen und Fahrgasverbänden ein Finanzierungskonzept entwickelt, und somit wieder planmäßige Züge auf der gesamten Mecklenburger Südbahn fahren.



Bericht: Ingo Moschall

12 Ostfahrzeugtreffen im Luftfahrtmuseum Finowfurt

28.04.2018, Finowfurt


Am 28./29.04.2018 fand das große Ostfahrzeugtreffen im Luftfahrtmuseum Finowfurt statt.

In diesem Jahr war unsere IG vollständig mit unseren Funkstreifenwagen präsent und haben den Bereich der Volkspolizei ausgefüllt.

Bei tollem Wetter haben tausende Besucher die Gelegenheit genutzt sich die historischen und voll Einsatzbereiten Fahrzeuge anzusehen.

Auch der Ersatzteilmarkt war sehr präsent und jeder hat auch etwas fürs eigene Fahrzeug gefunden.

Auch in diesem Jahr gab es eine Fahrzeugparade. Besonders die alte NVA Fahrzeuge und Panzer haben bei den Besuchern Interesse gezeigt.


Bericht: Ingo Moschall


Dampflok 52 8131-6 mit historischen Reisezugwagen beim Bahnhofsfest in Bad Freienwalde.

01.05.2018, Bad Freienwalde / Eberswalde


Am 01.Mai 2018 gab es in Bad Freienwalde wieder ein Bahnhofsfest. Veranstalter war die Stadt.

Und diese hat sich mit der Organisation viel Mühe gegeben. Auf dem Bahnhofsvorplatz gab es Musik vom Bad Freienwalder Jugendorchester, die regionale Band Wanka, sowie den Mellow Tones. Auch das Bläserquintett der Stadt war präsent. An den Ständen wurden regionale Produkte angeboten.

Eine ganz besondere Attraktion war der Dampfzug von dem Verein „Berlin macht Dampf“ der schon von hunderten Besuchern auf dem Bahnhof Bad Freienwalde erwartet wurde.

Der Dampfzug, gezogen von der Dampflok 52 8131-6 mit historischen Reisezugwagen aus den 30iger Jahren, fuhr gegen 15:00 Uhr in den Bahnhof ein.

Nach dem Umlaufen der Lok gab es Pendelfahrten zwischen Bad Freienwalde und Eberswalde.

Die Fahrgäste konnten es kaum erwarten, dass der Zug sich in Richtung Eberswalde mit den typischen Dampflokgeräuschen in Bewegung setzt. Bei vielen Fahrgästen wurde das Handy zum Fotoapparat und zur Videokamera.

Unsere IG begleitete den Zug als Darsteller der Transportpolizei. Auch wir waren wieder ein begehrtes Fotomotiv für Fahrgäste und Besuchern.


Bericht: Ingo Moschall


Zum 25. Jubiläum des „Pollo“ waren 3 Dampfloks im Einsatz.

Lindenberg / Brünkendorf / Mesendorf, 05.05.2018 / 10.05.2018


Anlässlich zum 25. Jubiläum des Vereins „Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V.“ gab es in der Festwoche vom 05.05.2018 bis 13.05.2018 einen besonderen Fahrplan mit gleich 3 Dampfloks im Einsatz.

Im Stundentakt verkehrten die historischen Züge zwischen Lindenberg – Mesendorf – Lindenberg mit Zugkreuzung in Brünckendorf.

Im Einsatz war Lok 20 vom Verein „Mansfelder Bergwerksbahn e.V.“ die für die Fahrtage beim Pollo extra mit der Nummer 99 1401 umgestaltet wurde.

Die Lok 99 4511 von der Preßnitztalbahn und 99 4652 vom Förderverein zur Erhaltung der Rügenschen Kleinbahnen.

Neben den Zugfahrten gab es aber vieles andere in Mesendorf und Lindenberg zu sehen.

Am 5./6.05.2018 konnten die Besucher das Königlich-Preußisches Frühjahrs-Biwak am oberen Bahnhof in Lindenberg erleben.

In Mesendorf gab es die Tage der offenen Schuppentore. Unter anderem konnte auch der Post- und Gepäckwagens 976-101 besichtigt werden, der sich zurzeit im Aufbau befindet.

Auf beiden Bahnhöfen gab es wieder ein tolles gastronomisches Angebot. Unsere IG war am 05.05.2018 und am 10.05.2018 dabei. Es war wieder ein tolles Erlebnis.



Bericht: Ingo Moschall


DDR Zeitreise erleben – Im ehemaligen Umformerwerk Löwenberg


16.06.2018, Löwenberg (Mark)


Eine „DDR Zeitreise“ so nennt Björn Kresz die Ausstellung in seinem privaten Museum, welches sich im ehemaligen Umformerwerk Löwenberg befindet.

Und es stimmt.

Wer die Räume betritt, befindet sich auf einer Reise. Viele alltägliche Dinge die es in der DDR gab sind zu sehen.

Vom Wohnzimmer, Schlafzimmer bis zum Konsum und  Produkte die es damals dort zu kaufen gab.

Auch die Deutsche Reichsbahn wurde im Museumskonzept nicht vergessen. Aber auch andere Berufe und deren damaligen Arbeitsmittel und Betriebe die in der Region mal vertreten waren sind dort präsent.

Neben der DDR Ausstellung hat auch das ehemalige Umformerwerk seine eigene Geschichte.

Diese wird im Museum sehr schön dargestellt.

Björm Kresz und sein Austellungskollektiv wollen das Umformerwerk auch von der Ansicht außen wieder so gestalten, wie es früher mal war.

Ein Teil konnte auch schon bei den Führungen besichtigt werden

Am 16.06.18 und 17.06.2018 war im Museum der Tag der offenen Tür.

Wir waren als Darsteller der Transportpolizei mit unserem Funkstreifen Lada 2105 am 16.06.2018 dabei.

Wir können einen Besuch sehr empfehlen.


Bericht: Ingo Moschall



Eisenbahn pur im Historischen Lokschuppen Wittenberge

Wittenberge, 07.07.2018


Am 07.07.2018 und 08.07.2017 fand im ehemaligen Bahnbetriebswerk Wittenberge das Sommerfest statt.

Wir waren am 07.07.2018 mit unserem Funkstreifenwagen(Fstw.) Lada 2105 vor Ort und präsentierten die Geschichte der ehemaligen Transportpolizei.

Es ist immer wieder schön in Wittenberge zu sein.

Die beiden Vereine „Historischer Lokschuppen Wittenberge e.V. und Dampflokfreunde Salzwedel e.V.“ organisieren mehrmals im Jahr Veranstaltungen und präsentieren verschiede Fahrzeuge aus verschiedenen Zeitepochen.

Auch heute dampfte es wieder bei herrlichem Sommerwetter im ehemaligen Bahnbetriebswerk.

Heute waren gleich 3 Dampfloks im Einsatz die 50 3570-4, die 50 3682- 7 und die kleine „Emma“, die endlich wieder einsatzbereit ist.

Alle 3 Loks boten für die Besucher Führerstandsmitfahrten an.

Viele verschiedene Dieselloks waren vor und im Lokschuppen ausgestellt.

Im Lokschuppen hatten wieder zahlreiche Händler ihre Stände aufgebaut.

Und auch Getränke, Kuchen, Kaffee sowie Würstchen und Fleisch vom Grill waren wieder reichlich vorhanden. Und das Bier kam frisch gezapft aus dem Vereinseigenen Bierkesselwagen.


Bericht: Ingo Moschall





Museumsfest im Blaulichtmuseum Beuster

Beuster, 21.07.2018


Noch ist es möglich beim Museumfest im Blaulichtmuseum dabei zu sein.

Am Samstag den 21.07.2018 begann die Museumswoche und endet am Sonntag den 29.07.2018.

Sehr schöne alte Blaulichtfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Militärfahrzeuge sind in der Ausstellung zu sehen.

Es handelt sich zum größten Teil um Ostfahrzeuge.

Es gibt auch eine Feldbahn auf dem Museumsgelände.

Eine DDR Verkaufsstelle ist selbstverständlich auch dabei.

Der Verein präsentiert jedes Jahr in der Museumswoche die gesammelten Fahrzeuge.

In liebevoller Arbeit werden sie wieder restauriert und funktionstüchtig gemacht.

Es gibt auch immer ein sehr schönes Unterhaltungsprogramm mit Musik und Vorführungen.

Wir waren am 21.07.2018 mit unserem Funkstreifenwagen Lada 2105 zu Gast.

Das Museum befindet sich in 39615 Beuster, Am Burggraben1.


Bericht: Ingo Moschall







Bahnhofsfest im Eisenbahnmuseum Gramzow

Gramzow, 28.07.2018


An diesem Wochenende (28.07.- 29.07.2018) gab es im Museum für Klein- und Privatbahnen in Gramzow / Uckermark wieder ein tolles Bahnhofsfest.

Wie damals zur Reichsbahnzeit, fand dort wieder regulärer Personenzugverkehr statt.

Der Fahrplan stand wie früher im DR Taschenfahrplan, den es für die Besucher kostenlos gab.

Der Verein konnte einen Teil des Streckennetzes der ehemaligen Kursbuch Strecke 924 (Prenzlau – Gramzow - Löcknitz) retten und in eine Museumsbahn umwandeln.

Zwischen Gramzow und Damme gab es Pendelfahrten.

In Damme konnten die Fahrgäste dann in zwei Motordraisinen der „Märkischen Kleinbahn Berlin-Zehlendorf“ umsteigen.

Diese fuhr dann bis Streckenende in Richtung Löcknitz und zurück.

Auf dem Bahnhof in Gramzow stehen verschiedene Eisenbahnfahrzeuge aus unterschiedlichen Zeitepochen.

Ein historischer Reisezugwagen wird gerade restauriert und soll dann dem Fuhrpark für Zugfahrten zur Verfügung stehen.

Wieder gab es eine schöne Modelbahnausstellung der Oberbarnimer Eisenbahnfreude im Lokschuppen.

Die kleinen Besucher freuten sich auf die Fahrt mit der Steinbahner Kleinbahn, die von der selbstgebauten Dampflock von Frank Lindner gezogen wurde.

Wir waren als Darsteller der Transportpolizei mit unserem Funkstreifenwagen (Fstw.) am 28.07.2017 dabei.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Eisenbahnmuseum in Granzow für die Einladung. Es war wieder sehr schön bei euch zu sein.


Bericht: Ingo Moschall









Brandenburg-Tag 2018 im Lokschuppen Wittenberge

Wittenberge, 25.08.2018


An diesem Wochenende (25.08.- 26.08.2018) fand in Wittenberge der Brandenburg-Tag 2018 statt.

Das Festprogramm war sehr gross und die ganze Stadt war in Feierlaune.

Auch im historischen Lokschuppen Wittenberge war wieder was los.

Alle fahrbaren Eisenbahnfahrzeuge waren wieder im Einsatz und konnten durch die Besucher bewundert werden.

Und auch die Führerstandsmitfahrten auf zwei Dampfloks und einer Diesellok wurden gerne in Anspruch genommen.

Wir waren am 25.08.2018 als Darsteller der Transportpolizei mit unserem Funkstreifenwagen Lada 2105 dabei.

Noch unseren Dank an die Kollegen der Landespolizei in Wittenberge, die uns trotz Vollsperrung aller in die Stadt führenden Straßen, die Durchfahrt bis zum Bahnhof ermöglicht haben.

Somit konnten wir unseren Auftrag erfüllen.

 

Bericht: Ingo Moschall









BDampflokzug aus Berlin besucht die Prignitz

Pritzwalk, 13.10.2018



Bei strahlendem Sonnenschein fuhr der Dampflokzug von Berlin-Schöneweide mit seinen historischen Reisezugwagen und gezogen von der Dampflok 03 2155-4 um 11:16 Uhr in den Bahnhof Pritzwalk auf Gleis 2 ein.

Er hatte zwar etwas Verspätung, aber das störte die Fahrgäste nicht. Denn eine Fahrt mit einem Dampflokzug ist schon etwas Besonderes und Schönes.

Der Verein „Dampflokfreunde Berlin e.V.“ organisiert mehrere Sonderzugfahrten im Jahr und ist bekannt mit dem Namen „Berlin macht Dampf“.

Dieses Mal ging es in die Prignitz.

Angekommen auf dem Bahnhof in Pritzwalk ging die Fahrt weiter mit dem Bus zum „POLLO“, der Kleinbahn des Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V., nach Mesendorf und Lindenberg, wo die Fahrgäste die Fahrt mit dem „POLLO“ genießen konnten.

Wir waren als Darsteller der Transportpolizei in Pritzwalk, Mesendorf und Lindenberg vor Ort.

Unserer Funkstreifenwagen (Fstw.) Lada 2105 war neben der Dampflok auch ein begehrtes Fotomotiv.

Gegen 17:30 Uhr trat der Zug wieder seine Heimreise nach Berlin an und wir mit unserem Fstw. auch.


Bericht: Ingo Moschall