Herzlich Willkommen auf den Seiten der Transportpolizei.

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage,

die Transportpolizei (Trapo) war in der ehemaligen DDR für den Schutz der Bahnanlagen der Deutschen Reichsbahn zuständig. 

Wir wollen wieder Nostalgie erzeugen, ohne politischen Hintergrund.

Wir möchten die Geschichte nachvollziehen, wie sie war.

Schauen Sie einfach mal auf unsere Seiten.

Viel Spass

Ihr Team vom

VEB Schwellenschutz - Die Transportpolizei 





Stand: 17 Juni 2016

Was ist seit der letzten Aktualisierung neu auf dieser Homepage?

 ***17.06.2016- Neue Seite "Veranstaltungen" eingefügt +++ Ab 18.07.16 ist das Buch " Die TRAPO: Das große Buch der Transportpolizei" von Dieter Schulze erhältlich. Siehe unter "Buchempfehlungen". +++ 17.06.16 ***

Besucher seit dem:

 03.06.2012

05.06.2016, Mirow,

Zu Gast bei der Hanseatischen Eisenbahn GmbH zum Bahnhofsfest in Mirow.


Im Rahmen der Aktion „48 Stunden in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte“, veranstaltete die „Hanseatische Eisenbahn GmbH (HANS)“ am Sonntag den 05.06.2016 im Bahnhof Mirow ein Bahnhofsfest.

Im Stundentakt verkehrte der VT43 der Hanseatischen Eisenbahn und der VT 172 001-0 des Hafenbahnvereins Neustrelitz zwischen Mirow und Neustrelitz.

Zahlreiche Fahrgäste nutzten das Zugangebot um eine Rundreise durchzuführen, die schon zum 2. Mal vom Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. angeboten wird.

Bei Ankunft der Züge wurden die Fahrgäste mit Musik durch die Wokuhler Schalmeien begrüßt. Im extra geöffneten Bahnhofsgebäude stellten die Fürstenberger Modeleisenbahner ihre Eisenbahn aus.

Außerdem wurde die Geschichte der Hafenbahn präsentiert.

Sehr beliebt bei den Kindern war auch der Malwettbewerb.

Im Anschluss wurden die drei Bilder mit der höchsten Punktzahl prämiert. Strahlende Kinderaugen waren die Belohnung.

Aber auch die kleinen Eisenbahner nutzten die Möglichkeit auf einen Pony zu reiten, welches man vor dem Bahnhofsgebäude sehen konnte.

Wer Lust hatte, konnte auch Lokführer sein auf der Draisine, welche im Bahnhof gerne genutzt wurde.

Das Wetter, mit ca. 30 Grad, machte auch durstig, was kein Problem darstellte, denn für Getränke, Essen und ein erfrischendes Speiseeis war gesorgt.

Unsere IG stellte unseren Funkstreifenwagen (FSTW)  Lada 2105 aus und erklärte den interessierten Gästen, die damalige Technik und die Geschichte der Transportpolizei.

Die Organisatoren des Bahnhofsfestes haben wirklich tolle Arbeit geleistet.

Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und hoffen, dass die Strecke Mirow-Neustrelitz erhalten bleibt.


 


 












Besucher Online